Automatisch Geld verdienen für passives Einkommen: 3 Tipps

Automatisch Geld verdienen ist eines der großen Sehnsuchtsthemen im Leben eines Menschen. Ich will aber eines vorwegnehmen: einen nennenswerten, konstanten Zahlungsstrom zu generieren, das ist ein ganzes Stück harte Arbeit. Aber der Einsatz lohnt sich.

Automatisch Geld verdienen - passives Einkommen
Automatisch Geld verdienen: Ein Traum...

Schon ein kleiner automatischer Zahlungsstrom verursacht bei mir mehr Freude als all nicht-nachhaltige Einmalzahlungen. Wenn man automatisch Geld verdienen will, dann gibt es Klassische Bereiche, die infrage kommen. Also Bereiche, die für einen Einstieg besonders geeignet sind.

 Schon ein kleiner automatischer Zahlungsstrom verursacht bei mir mehr Freude als all nicht-nachhaltige Einmalzahlungen.

1. Automatisch Geld verdienen mit Youtube

Automatisch Geld verdienen kann man nach wie vor bei Youtube. Leider wurden die Anforderungen für die Monetarisierung von Youtube-Kanälen im April 2017 erhöht, sodass gerade kleinere Kanäle aus der Monetarisierung rausfallen.

Dies ist natürlich für den Einsteiger sehr unschön, da man gerade ohne Erfahrung auf positives Feedback in Form von Geld angewiesen ist. Hier heißt es jetzt: Augen zu und durch. Denn: irgendwann hat man (hoffentlich) genug Größe erreicht und die Monetarisierung ist möglich.

Für 1000 Views geistert an verschiedener Stelle immer der Ertragswert von 1 Euro rum. Also pro 1000 Views kann man im Durchschnitt 1 Euro verdienen. Damit rechne ich auch intern.

  Das muss wirklich jeder für sich allein testen.

Aber man muss einschränkend feststellen, dass sich manche Themen besser zu Geld machen lassen als andere. Auch mit vermeintlich geldfernen Themen kann man bei Youtube unter Umständen trotzdem was verdienen. Das muss wirklich jeder für sich allein testen.

Hat man dann eine gewisse Reichweite mit seinen Youtube-Videos erreicht, kann man diese weiter nutzen - das Stichwort lautet: automatisch Geld verdienen mit Affiliate-Links in Video-Beschreibungen.

Also, wenn du in deinem Video irgendetwas mit einem coolen Produkt machst oder vorstellst, dann kannst du auf das Produkt bsplw. aus dem mit deinen Amazon-Links auf diese Produkte verlinken und schon kann man zusätzliche Einnahmen generieren. Unter Umständen sind somit noch bessere Einnahmen zu realisieren.

Youtube hat im Vergleich zu herkömmlichen Websites einen entscheidenden Vorteil: Du kannst sie kostenlos nutzen. Willst du eine Website selber betrieben, dann benötigst du mindestens Webspace und der kostet nun mal. Somit kannst du bei Youtube schneller Gewinne erzielen.

2. Websites

Mit Websites kannst du ebenfalls Geld verdienen. Generiere einen konstanten Besucherstrom und schon kann es losgehen. Automatisch Geld verdienen kann so einfach sein, oder? Stopp! Natürlich ist der erste Punkt mit sehr, sehr harter Arbeit. Bist du einen konstanten Besucherstrom erzeugst, musst du einige Aufbauarbeit leisten. Ab 30 bis 50 Besuchern am Tag kann man mit der Monetarisierung starten. Adsense aber lieber Affiliate-Links sind die Mittel der Stunde für ein passives Einkommen.

3. Wikifolio

Okay, nicht 100% passiv. Aber trotzdem eine gute Möglichkeit, um sich eine unabhängige Geldquelle zu erschließen. Wenn du Interesse an Börse hast, dann zementiere deine Investmentstrategie in ein Wikifolio und überzeuge Anleger und schlage die Börse

Mehr fällt mir für heute nicht ein.

Viele Grüße,
Dominik